Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

…“Liebe Katharina, seit unserer Begegnung und unserem Zusammentreffen bin ich so tief berührt. Du bist für mich Hoffnung, verkörperte Liebe, Inspiration und wärmende Kraft. Die Macht, die du in deine Worte legst, mit welcher Energie, Fülle und Lebendigkeit du sie verwendest, lässt mich so sehr erfreuen. Du legst eine so tiefe Bedeutung durch die Kraft der Betonung in einzelne Silben, deine weibliche Kraft ist für mich ein wundervoller kräftiger Ozean und zugleich eine stille Quelle der Harmonie. Ich bin so tief dankbar über unsere Begegnung und möchte dir danken für deine Offenheit, dich uns Seelen so mitzuteilen, wie du es tust. Mit Hingabe, Liebe und Mut, so authentisch. Deine Artikel berühren mich auf lange verdeckten, ersehnten tiefen Ebenen und ich spüre, dass es in mir so viel freizulegen gibt. Und ich empfinde so eine Freude und Fröhlichkeit, wenn ich mir nur ansatzweise vorstelle, sie zu beleben.“

Buchveröffentlichung:

Enough! A Companion Guidebook, co-authored by Katharina Sebert

Klicke HIER und finde mehr Infos und geführte Meditationen aus dem Buch.

Ein Buch voller Übungen, Praktiken, Meditationen, Gruppen- und Einzelanleitungen zur Erweckung, Erinnerung und Verwirklichung von Genug-Wahrnehmung auf allen Ebenen: Ich bin genug – Wir sind genug – Ich habe genug – Wir haben genug – Genug.

Neun Expertinnen für Kreiskultur, Einzel- und Gruppentherapie, Seminarleiterinnen, Künstlerinnen, Autorinnen, Beraterinnen und Coaches führen in diesem Praxisbuch ihre kraftvollsten Werkzeuge zu diesem Thema zusammen.

Alle Erlöse fließen in voller Höhe Gather the Women Global Matrix™ zu, einer weltweiten Schwesternschaft, die Frauen verbindet, indem sie in Kreisen zusammenkommen und zu einer verbundenen, lebensunterstützenden und friedvollen Welt beitragen. HIER mehr Info über das Buch, seine Autorinnen, die Entstehung und die Vision.

Das Buch kann bestellt werden
– bei Amazon.de oder
– direkt bei Laurie McCammon

Artikel, Interviews, Meditationen & Zeremonien

Modraniht, die heilige Mutternacht

Modraniht, die heilige Mutternacht

Von Katharina Sebert. Was wir auf der Nordhalbkugel als Wintersonnwende und Weihnacht feiern, hat seinen eigentlichen Ursprung weit zurück in mutterzentrierten matrifokalen Kulturen, die lange vor unserer Zeit das Leben und alle seine Formen geehrt, und als deren Ursprung das weibliche und mütterliche Prinzip verehrt und gefeiert haben… HIER weiterlesen.

Rituelle Gestaltung deiner Raunächte

Im Rahmen eines Raunachts-Spezial-Angebots von Hara-meets-Wombpower (https://hara-meets-wombpower.com/rauhnaechte-2018-seminar) teile ich im Gespräch mit Alicia Kusumitra, wie du deine Raunächte rituell als Vorausschau auf die kommenden zwölf Monate des neuen Jahreskreises gestalten kannst.

Ich erkläre, warum die Raunächte so eine besondere Energie haben und wie wir in diese Energie eintauchen und sie für unsere Entwicklung nutzen können. Die Raunächte beginnen für mich am 21.12., am Abend der Wintersonnwende, der längsten Nacht des Jahres, die doch den Keim des Lichtes enthält. Es ist die Wiedergeburt des Lichtes.

Unsere Urahninnen feierten an diesem Tag die Modranit – die Mutternacht. Diese Feier galt der Ehrung und dem Dank der urmütterlichen Quelle allen Lebens, die zu diesem Zeitpunkt aus der Dunkelheit des Schoßes das neue Leben, das Licht wieder gebärt. An diesen dunklen Tagen wurden viele Rituale gefeiert, denn diese mütterliche Kraft schenkte den Menschen aller Zeiten Hoffnung und neue Kraft. Die Mutternacht wurde dann von den Christen in Weihnachten umgewandelt.

In den Raunächten tauchen wir in den dunklen Schoß – genau wie die Bäume in dieser Zeit ihre ganzen Säfte in die Wurzeln und Boden hineinziehen, damit der Baum in der Kälte überleben kann, so ziehen wir uns auch in die Wurzeln zurück. Unsere keltischen Vorfahren waren sehr mit dem Weltenbaum Yggdrasil verbunden und wussten, dass in den Wurzeln dieses Weltenbaumes eine Urgöttin lebt – Lilith. Zu ihr ziehen wir uns in den Raunächten zurück, um das alte Jahr nachklingen zu lassen und uns auf das vorzubereiten, was im Neuen Jahr kommt.

Ich spreche darüber, wie uns Zeremonien an den Raunächten in die neue Energien immer tiefer hinein bringen können und beschreibe, welche Rituale und Zeremonien wir in dieser heiligen Ritualzeit verwenden können, um einzutauchen. Ich teile Rituale, die ich selbst seit vielen Jahren in dieser Zeit durchführe, um in den neuen Zyklus einzutreten. So kommen wir wieder mit der Quelle in Verbindung.

Mit dem heutigen Tag beginnt eine Energiewende, ein wichtiger Wendepunkt, an dem sich die Energie vollständig verändert. Eine neue Vision wird geboren. Ich zeige auf, wie wir uns selbst während der Raunächte beobachten können, ebenso unsere Träume und Visionen, Ängste usw., und beschreibe, wie die Raunächte uns tragen und auch das neue Jahr widerspiegeln und symbolisieren, wie wir Botschaften für das neue Jahr erbitten und  empfangen können und wie wir uns auf diese Art und Weise mit der geistigen Welt verbinden können.

Wir können so sehen, wo unsere Möglichkeiten liegen, wo wir uns noch mehr entfalten können, wir können erkennen, dass wir von der geistigen Welt getragen und geführt werden.  Ich lade ein, in den Raunächten unser Frausein zu feiern, uns selbst Mutter zu sein, uns in unserer Weisheit zu feiern und zu ehren.  In den folgenden Nächten ehren wir unsere Bedürfnisse und nähren und beschenken uns. Wir können so völlig authentisch in unserer Kraft stehen.

Hier kannst du die Aufnahme anhören:

Modraniht, die heilige Mutternacht

erschienen in „The Mothering Journey“, Ausgabe Winter 2018.
Das wunderschön gestaltete Magazin mit gehaltvollem, tiefem und heilsamem Inhalt kannst du hier bestellen und den Artikel hier lesen.

Großmutterkraft erwecken!

Großmutterkraft erwecken!

Von Katharina Sebert. Seit Jahren erhebt sich eine Kraft immer stärker in der Welt, die nicht mehr schweigt und wegblickt, die nicht mehr so tut, als wäre nichts passiert, wenn lebensvernichtende Dinge geschehen, Beschlüsse gefasst und Lügen erzählt werden, machtmissbrauchende Übergriffe, Kriege, Gewalt und Unterwerfung stattfinden, die aus Gier nach Macht und Mehr zerstören. Eine Urkraft erstarkt und MUSS sich in uns erheben, damit wir uns vehement individuell und in einem großen Miteinander FÜR das Leben, das Wohl und die Gemeinschaft aller einsetzen.

Es reicht! Wir brauchen die Großmutterkraft. Die Erweckung dieser Archetype in uns, und unabhängig von unserem Alter und Geschlecht, braucht es mehr denn je, um uns und die Welt wieder dorthin zurückzutragen, wo sich die EINE große Wahrheit und Würde für alle Wesen verwirklicht. Die großmütterliche Kraft blickt auf das, was ist und handelt pragmatisch, IST und LEBT die heilsame Antwort darauf… HIER weiterlesen.

Gather the Women – A Calling and A Declaration of Love

© Katharina Sebert. The world needs people rising in their medicine and healing the destruction we have caused. We need the strength and wisdom of mothers and grandmothers to guard what never shall vanish from the Earth. It is July 2014 and finally the book has arrived for which I have been waiting for weeks: “Urgent Message from Mother – Gather the Women, Save the World” by Jean Shinoda Bolen.

My heart beats excitedly as I read the first paragraph: ‘Gather the Women’ is a message to her daughters from Mother Earth, Mother Goddess, Mother archetype. The words evoke an intuitive recognition, a wisdom whose time has come. It is a call from the Sacred Feminine to bring the feminine principle into consciousness. It is time to ‘gather the women’ – for only when women are strong together can women be fiercely protective of what we love. Only then, will children be safe and peace a real possibility… … Continue reading HERE.

Gather the Women – (Auf)Ruf und Liebeserklärung

Gather the Women – (Auf)Ruf und Liebeserklärung

Von Katharina Sebert. Die Welt braucht Menschen, die sich in ihrer Medizin erheben und Heilung für die Zerstörung sind, die wir angerichtet haben. Wir brauchen die Kraft und Weisheit der Mütter und Großmütter, um zu hüten, was nie von der Erde verschwinden darf. Es ist Juli 2014 und endlich ist das Buch angekommen, auf das ich seit Wochen warte: „Urgent Message from Mother – Gather the Women, Save the World“ von Jean Shinoda Bolen.

Mein Herz klopft freudig erregt, als ich den ersten Absatz lese: ‘Gather the Women’ (Versammle die Frauen) ist eine Botschaft von Mutter Erde, von der Muttergöttin und dem Archetyp der Mutter an ihre Töchter. Es ist Zeit, die Frauen zu versammeln – denn nur wenn wir Frauen miteinander stark sind, können wir mit all unserer Kraft das beschützen, was wir lieben. Nur dann werden Kinder sicher und Frieden eine reelle Möglichkeit sein.HIER weiterlesen.

Archetypische Kräfte der weiblichen Seele – Die Priesterin in dir

Im Rahmen der Podcast-Reihe ‚Archetypische Kräfte der weiblichen Seele‘ hat Susanna Lindenzweig (www.seelenberuehrung-heilung.de) mit mir ein Gespräch über die Medizinkraft und Erweckung der inneren Priesterin geführt.

Melde dich HIER an, um kostenlos an der dreizehnwöchigen Reihe teilzunehmen.

Um den Archetypus der Priesterin zu leben, brauchen wir die Möglichkeit zu Rückzug, Ruhe und Stille, um Botschaften und Führung der geistigen Welt zu empfangen und ihre Weisheit dann im zweiten Schritt in der irdischen Welt zu verkörpern und zu verwirklichen.

Hier kannst du das Gespräch anhören:

 

HIER findest du die Glückseligkeits-Atmung zum Herunterladen, die ich am Ende des Gesprächs teile.

Ach, das ist doch nur ein Glaubenssatz…

Ach, das ist doch nur ein Glaubenssatz…

Von Katharina Sebert. Nur ein Glaubenssatz? Von wegen. Es ist ein Sturz in den Abgrund, die Bezugnahme auf einen Referenzpunkt, der uns Zuversicht raubt, Zweifel sät, Zaudern zu unserer Grundhaltung werden lässt und zögernde Zurückhaltung dazu einlädt, in uns breit Platz zu nehmen. Er ist wie die Spitze eines Eisberges: Nur ein klitzekleines Stückchen sehen wir von ihm – den kurzen Satz –, der Rest liegt in unserem Unterbewusstsein gut verborgen und wirkt von dort zielsicher zerstörend auf alles, was wir freudig zu verwirklichen vorhatten… HIER weiterlesen.

Heilung! Wandel! Und Lebendigkeit!

erschienen in „The Mothering Journey“, Ausgabe Herbst 2018.
Das wunderschön gestaltete Magazin mit gehaltvollem, tiefem und heilsamem Inhalt kannst du hier bestellen und den Artikel hier lesen.

Von der Kunst, im Dunkeln zu sehen

Von der Kunst, im Dunkeln zu sehen

Von Katharina Sebert. Wenn es eine Kunst in dieser Zeit braucht, dann diejenige, im Dunklen zu sehen. Es gibt keine bedeutsamere Fertigkeit in Zeiten wie der unsrigen. Es bedeutet, dass du sehen kannst, wo andere blind sind, dass du Zugang zu deiner Intuition hast, wo andere verzweifelt versuchen, einen Weg intellektuell zu ergründen, dass du Botschaften des Universums empfängst und ihnen folgst, dass du zwischen den Welten vermitteln kannst… HIER weiterlesen.

Die Ernte dieses Sommers: Sinnerfüllt lebendig leben

Die Ernte dieses Sommers: Sinnerfüllt lebendig leben

Von Katharina Sebert. Im Nachklang an diesen transformativen Sommer steht nun das Einbringen der Seelenfrüchte all der Heilungsschritte an, durch die wir gegangen sind. „Ich will nicht lauwarm leben“, hat kürzlich eine Freundin im Kreis gesagt, als wir uns darüber ausgetauscht haben, was es für von uns bedeutet, sinnerfüllt lebendig zu leben.

‚Lauwarm leben‘, das schmeckt schon allein beim Hören ermüdend indifferent und unlebendig langweilig nach Vorhersehbarkeit, Profanität und Mittelmäßigkeit, nach lebenstötenden Entscheidungen, sinnlosen Ablenkungen und lustverhindernden Absicherungsmechanismen. Was braucht es also für ein sinnerfüllt lebendiges und lustvoll intensives Leben? …HIER weiterlesen.

On the Heroine’s Journey – A Plea for Audacity and Daring

By Katharina Sebert. This venus year is a good birth time for the Sacred Feminine as it breaks open and enables break-throughs where old patriarchal patterns reigned way too long. It feels tingling new and excitingly good, although or right because we are all – like Inanna – from time to time kind of hanging on the meat hook in the underworld. Behind us lies a year full of change, farewell, love, laughter, plans, chaos, tears, reconstruction, new beginnings, dreams, breaking off, failure and success, getting up again and going on. What a wild year! Does this sound familiar to you?… Continue HERE.

Auf zu neuen Ufern!

Auf zu neuen Ufern

Von Katharina Sebert. Was ist es für eine Gnade, in dieser heilsamen Zeit zu leben. Dieser Sommer ist der reinste Transformationsturbo. Dinge, Menschen, Situationen und Orte, die ihre Zeit in unserem Leben hatten, werden uns entrissen oder bringen uns in so starke Not, Bedrängnis und in das Gefühl von Unerträglichkeit, wenn es weiterginge und sich fortsetzen würde, dass wir endlich erkennen:

Es gilt, das Not-Wendende zu tun, nach innen zu lauschen, im Seelen-Mutterboden unserer Wahrheit zu wurzeln und alle Schritte zu unternehmen, Entscheidungen zu treffen und Segel zu setzen, um in den Feldern zu gedeihen, wo wir wirklich grünen, blühen, wachsen, Früchte tragen und Samen ausbringen können, die dem entsprechen, was und die wir in Wahrheit sind. … HIER weiterlesen.

Heilung! Wandel! Und Lebendigkeit!

Heilung! Wandel! Und Lebendigkeit!

Von Katharina Sebert. Kürzlich fragte mich jemand, wie Heilung eigentlich geschieht. Und wodurch. Eine Freundin sagte: „Ich habe so unbändige Lust auf lebendiges Leben, ich will das Leben genießen, und endlich wieder Freude und Sex haben!“ Recht hat sie. So ist es auch gemeint. Deshalb lass uns heilen, was dem im Weg steht. Es zeigt sich ja genau deswegen, damit wir es endlich endlich endlich in Lebendiges wandeln! … HIER weiterlesen

Feuerreiterinnen

Feuerreiterinnen

Von Katharina Sebert. Ich betrete den Raum. Es ist Dezember 2016. Ich begegne dir und es durchzuckt uns. So etwas haben wir noch nie zuvor erlebt. Ich sehe dich sofort. Du sitzt angelehnt an der Wand auf dem Boden. Mit deiner kleinen Tochter und zwei Frauen. Wir sehen uns an und ich spüre den Feuerblitz in deinem Körper ebenso wie den in mir. Ich habe nicht den Mut, zu dir zu gehen und setze mich ans andere Ende des Raums. Aufgewühlt und zugleich gewiss. Gewiss, wie immer dann, wenn etwas ganz in der Seelenwahrheit wurzelt und in guter Weise unausweichlich ist… HIER weiterlesen

Wenn mein Leben ein Buch wäre…

Wenn mein Leben ein Buch wäre...

…wie würde ich mir wünschen, dass die Geschichte weitergeht?
Von Katharina Sebert.
Diese Frage habe ich an meinen Badezimmerspiegel gehängt, als ich mich vor sechs Jahren in Höhlenzeit zurückgezogen habe. Ich wusste damals nur, dass etwas ganz Neues in und durch mich, und aus mir wachsen will, und habe alles beendet, was mein Leben vorher ausgemacht hat. Wenn ich mir diese Frage stelle, dann lautet die Antwort immer: „Es soll lebendig weitergehen!“ … HIER weiterlesen

Time for confidence, sisters – we are the germ cells of the new!

© by Katharina Sebert – We are growing everywhere. Coming together in circle as sisters and as leaders in every chair makes us strong, empowers us and encourages us to stand up for a world that is good for all beings. A few years ago, they were almost invisible, now and fortunately they are unmissable:

Life-islands of hope and confidence in the middle of a world that is about to end. Matriarchal germ cells that, in the midst of the destructive patriarchal system for all beings, bring the long-awaited healing and transformation to our almost completely annihilated world. Germ cells that honor, celebrate and realize the life and maternal power from which it is born and nourished… Continue HERE.

Auf in die HeldInnenreise! – Ein Plädoyer für Wagemut und Kühnheit

Von Katharina Sebert. Unter der Vollmondin habe ich Ende Mai mein neues Lebensjahr begonnen und sehe es als ein gutes Omen und freue mich. Es fühlt sich prickelnd neu und aufregend gut an, obwohl oder vielleicht gerade, weil ich in den Wochen und Tagen davor am Fleischerhaken in der Unterwelt hing. Hinter mir liegt ein Jahr voller Veränderung, Abschied, Liebe, Lachen, Plänen, Chaos, Tränen, Umbau, Neubeginn, Träumen, Abbruch, Scheitern und Gelingen, Wiederaufstehen und Weitergehen. Was für ein wildes Jahr! Kommt dir das bekannt vor? … HIER weiterlesen.

Ho’oponopono-Friedens-, Versöhnungs- und Heilungs-Zeremonie für alle Geschlechter: Schoßraum-Heiligung, -Segnung und -Verbindung

Diese Zeremonie habe ich im Rahmen des Hara-meets-Womb-Power-Kongresses im April 2018 geteilt (www.hara-meets-wombpower.com).

Herz und Schoßraum sind aufs Engste miteinander verbunden und ermöglichen uns, mit uns und der Welt in Verbindung zu treten. Hier liegt das große Heilungspotenzial für alle Geschlechter.

Der Schoßraum ist das Zuhause unseres inneren Kindes, unserer Kreativität und Medizin, der Fruchtbarkeit auf allen Ebenen, unserer Lebendigkeit, Freude, Fähigkeit zu Ekstase, Seligkeit und Verbindung mit uns und der Welt. Im Herzen fühlen wir all dies und schwingen in Einklang mit allem, was war, ist und sein wird.

Je mehr wir unser Herz und unseren Schoßraum heilen, desto mehr sind wir die, die wir in Wahrheit sind. In unserem Schoßraum ist alles gespeichert, was wir an nicht-genug-Vorstellungen, -Sätzen und -Wunden in uns tragen und aus denen wir unser Leben sabotieren, uns gegen uns und andere wenden, und woraus letztlich die Herzens-Verletzungen resultieren, die wir uns und anderen fortlaufend zufügen.

In dieser Friedens-, Heilungs- und Ho’oponopono-Versöhnungs-Zeremonie vergeben wir uns und anderen, wir erfahren eine Schoßraum-Reinigung und -Segnung, und ich teile in einer Fernübertragung den 13. Munay-Ki-Ritus der Schoßraum-Heiligung, so dass du als Teilnehmende*r zu einem großen Schritt in Richtung deiner persönlichen und der kollektiven Heilung beiträgst.

Nimm hier an der Zeremonie teil:

Zeit für Zuversicht – Keimzellen des Neuen


(C) Grafik von Gernot Bubenik

Von Katharina Sebert. Überall wachsen sie. Vor ein paar Jahren noch fast unsichtbar, mittlerweile und glücklicherweise unübersehbar: Lebens-Inseln der Hoffnung und Zuversicht mitten in einer Welt, die kurz vor dem Aus steht. Matriarchale Keimzellen, die inmitten des für alle Wesen zerstörerischen patriarchalen Systems die lang ersehnte Heilung und Wandlung für unsere fast komplett vernichtete Welt bringen.

Keimzellen, die das Leben und die mütterliche Kraft, aus der es geboren und genährt wird, ehren, feiern und verwirklichen. Die aus der Fülle schöpfen, anstatt in der Gier und dem nie-Genug des Mangelempfindens kämpfen. Aus der Freude, Zuversicht und dem Genug. Im FÜR statt im Dagegen… HIER weiterlesen.

Die Welt braucht gefährliche Alte…

Von Katharina Sebert. Vor einigen Jahren saß ich in Dänemark in den Dünen und blickte auf die Nordsee, die weit unter mir an den Strand brandete. Seit zwei Monaten war meine Mondzeitblutung ausgeblieben, die bereits zehn Jahre zuvor langsam unregelmäßig zu werden begonnen hatte. Ich habe meine Blutung geliebt. Das rhythmische Pulsieren meines Körpers mit der Mondin, die Kraft meines Zyklusses und die weise Abfolge seiner höchst unterschiedlichen Phasen. Meine Klarheit während der Blutungszeit, den Mut des Aufbruchs im ersten Viertel meines Zyklusses, meine Offenheit, Lebendigkeit und Freude zum Eisprung, und den Rückzug in wohltuendes Alleinsein kurz vor der Mondzeit… HIER weiterlesen.

Ein Chaos in Seelenordnung bringen

Von Katharina Sebert. Wenn alles zusammenbricht und nicht mehr funktioniert, wenn wir Widerstände in uns, durch Umstände und andere erfahren, wenn eine Sache und Situation frustriert, erschöpft und ermüdet, zu Vorwurf, Konflikt und innerer Enge führt, spätestens dann ist es an der Zeit, mit Habenwollen, Überzeugen, Wünschen und Machen aufzuhören, und die Möglichkeit einer guten und für alle Beteiligten stimmigen Lösung in die Hände des Universums zu legenHIER weiterlesen.

Die heilsame Kraft des Kreises

Von Katharina Sebert. Im Kreis zusammen zu kommen, gehört für mich zum Heilsamsten und Verbindendsten, was es gibt. Oder wie Tom, einer der Protagonisten in meinem soeben fertig geschriebenen Roman über den Heiligen Kreis und die Weisheit der Urmutter, sagt: „Für mich ist Kreis pure Medizin. Er ist die stärkste Medizin, die uns Menschen wieder mit dem rückverbindet, was wir wirklich sind.“ … HIER weiterlesen.

Guided Meditations

Guided Meditation by Katharina Sebert, co-author of the Enough Companion Guidebook: Tonglen Heart Breathing Exercise

Guided Meditation by Katharina Sebert, co-author of the Enough Companion Guidebook: Love Breathing Exercise

Guided Meditation by Katharina Sebert, co-author of the Enough Companion Guidebook: Ho’oponopono Peace and Forgiveness Ceremony

Liebe frei fließen lassen

Von Katharina Sebert. Seit Monaten reite ich eine Welle der Glückseligkeit. Ich bin glücklich wie nie zuvor und dankbar wie nie zuvor. Beides hängt zusammen, denn Dankbarkeit macht glücklich. Mir wurde in meiner Seligkeit bewusst, was meine Glücksforschung bisher nicht beinhaltet hatte, und eines der tragenden Wurzelelemente zu sein scheint. Ich wurde in den letzten Jahren umso glücklicher, je mehr ich meine Liebe frei fließen ließ… HIER weiterlesen.

Wahrhaftigkeit heilt

Von Katharina Sebert. Wir fürchten sie, weil sie uns verletzlich machen könnte. Wie eine steile Treppe empfinden wir sie oft genug. Eine, die wir lieber meiden würden. Doch Wahrhaftigkeit führt uns dorthin, wo wir die wahren Schätze finden und teilen: An den Strand der Offenheit, wo uns das Meer der Gefühle und Emotionen anbrandet und wir zulassen müssen, uns hinzugeben, damit es unsere Innen- und Außenwelten formen kann. …  HIER weiterlesen.