Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus…
– Aufstellungs- und Ho’oponopono-Heilungskreis mit Klangbegleitung

Ein Heilungskreis für Frauen und alle, die sich als Frau identifizieren (auch transgender und transsexuell).

*** Hier findest Du Rückmeldungen und Erfahrungsberichte von Menschen, die an Kreisen, Seminaren und Ausbildungen mit mir teilgenommen haben.***

…“Tausend Dank für die wundervolle Zeit. Ja, voller Fülle und Gnade.“

Dieser Kreis ist ein ganz besonderer und kostbarer. Wir heilen gemeinsam, was Einzelne von uns als Anliegen mitbringen. Da alles in unserem Kosmos verbunden ist, ist jedes Thema, das eine Einzelne hat, zugleich auch ein Heilungsfeld für alle Anwesenden. Die hawaiianische Vergebungszeremonie Ho’oponopono unterstützt uns darin, dass alles für alle wieder in die Wahrheit zurückkehrt und in Friede und Heilung kommt. Ho’oponopono heißt übersetzt ‚richtig richtig machen‘ und meint: Es geschieht Heilung für alle Anwesenden und Beteiligten, für die Ahn*innen und weit über den Kreis hinaus für die Menschheit, für alle Wesen, für Großmutter Erde und den gesamten Kosmos.

…“Mir geht es so viel besser, ich sehe die Welt ganz anders und freue mich so sehr, denn ich sehe sie jetzt voller Vertrauen und fühle mich ganz geborgen. Danke!“

Katharina Sebert hat eine Methode der Aufstellungsarbeit entwickelt, die die herkömmliche Aufstellungsarbeit weitreichend ergänzt und vertieft. Ähnlich wie in der von ihr entwickelten Urmutter-Methode werden unbewusste Lebens- und Glaubensmuster durch Heilung an der Wurzel in früheren Leben transformiert. Für alle Beteiligten damals, seit damals und heute, was dazu führt, dass Heilung weit über das Familiensystem und Umfeld der Klientin hinaus geschieht.

…“Ich danke für das große Geschenk, Teil solcher Kreise sein zu dürfen.“

Die Heilung unterstützt und untermalt die Musikerin Veronika Lindner mit Klang und Musik und begleitet den Prozess der Wandlung und Lösung. Klänge berühren Schichten in uns, die Worte nicht erreichen können. Gerade, weil wir durch schmerzhafte und traumatische Erfahrungen oft zutiefst sensibilisiert oder vielleicht auch gefühlstaub geworden sind und uns von uns selbst abgeschnitten haben, weil wir fürchten, wieder so einen tiefen Schmerz zu erleben, können Töne, Klänge und musikalische Schwingungen uns für das Fühlen und Heilen sanft öffnen. Alles kommt in Fluss und Blockaden lösen sich.

…“Vieeeelen Dank für den gestrigen schönen Seelentag. Ich bin immer zutiefst berührt, wie tief und bezogen du die einzelnen Menschen wahrnimmst!“

Anders als in anderen Aufstellungsformaten, in denen es diejenigen gibt, die ein Anliegen ‚bearbeiten‘ und andere, die sich als stellvertretende Beobachterinnen zur Verfügung stellen, tauchen wir gemeinsam in die Heilung jedes Anliegens ein. Denn was eine von uns als Schmerz in sich trägt, kennt jede von uns. Ob aus diesem oder anderen Leben. Ob persönlich oder durch das kollektive Feld, dem wir angehören und das wir miteinander erschaffen und gestalten.

…“Ich fühle mich sehr beschenkt und geehrt, dass wir zusammen so etwas Gutes und Schönes erleben durften! Ich bin richtig aufgedreht seit gestern und muss mich wohl an die neue Energie noch etwas gewöhnen.“

Wir tragen im Kreis und gemeinsam dazu bei, dass traumatische, schwere und kummervolle Erfahrungen für dich, für alle, und mit allen zu einem heilsamen Abschluss kommen, und sich in guter Weise vollenden, so dass Positives und Friedvolles daraus erwächst.

„Liebe Katharina, der gestrige Tag war wunderbar. Wir waren ein so guter Kreis, lauter besondere Frauen. Dein Wirken war mehr denn je ganz und gar unbeschreiblich und von großer Klarheit und tiefstem Einfühlungsvermögen. Ein großes Geschenk, Du und Dein Wirken. Die musikalische Begleitung durch Veronika ist eine wunderbare Ergänzung. Was wähle ich für Worte, um den gestrigen Tag so zu würdigen, wie er war und ich ihn empfunden habe? Und nicht nur ich. Ein wirklich großer und bedeutender Tag – für uns alle – so spüre ich es. Es war so gut, gestern mit dabei gewesen zu sein. Erst hatte ich Bedenken, weil ich die Einzige ohne Anliegen war, doch es hat alles wunderbar gepasst und es war so unendlich viel für mich dabei. Ich danke Euch, Veronika und Dir, sehr für diese Stunden.“

Die Kombination aus Aufstellungsarbeit, Ho’oponopono und Klang ermöglicht tiefe Bewusstwerdung und Lösung eines Anliegens, seiner Auswirkungen auf frühere, jetzige und künftige Generationen, und seiner Vollendung und Heilung für alle Beteiligten und die Gemeinschaft aller Wesen. Es wächst Friede in dir und deinen Beziehungen. In uns und unser aller Beziehungen. Wir nähren Weltfriede und Heilung für die gesamte Menschheit und alle Wesen.

…“Welch ein wunderschöner, heiliger Tag. Ich bin noch so berührt…… das Gefühl ist gar nicht fassbar. Wundervoll!“

Joseph von Eichendorff beschreibt in seinem Gedicht ‚Mondnacht‘, was geschieht, wenn Heilung eintritt:

Es war, als hätt‘ der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst‘.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse.
Nur deinen Wunsch und die Bereitschaft, etwas Belastendes zu heilen und zu lösen.

…“Das ist pure Seelen- und Herzensnahrung!…“

Termine, Beitrag und Ort:
alle zwei Monate samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr mit gemeinsamem Essen im Kreis:
Die nächsten Male
am Samstag, den 23. Juni 2018,
am Samstag, den 22. September 2018 und
am Samstag, den 24. November 2018
Je nach deinem Einkommen gibst du 200-250 Euro. Kommt ihr zu zweit, zu dritt oder zu viert, reduziert sich der Beitrag pro Person auf 150-200 Euro. Wenn deine Einkommensverhältnisse dies nicht zulassen, sprich uns an, wir finden eine gute Lösung. Biovegane Verpflegung ist inklusive: Mittagessen, Tee, Wasser, Obst und Kekse sind in deinem Ausgleich mit enthalten.

Alle Zusammenkünfte finden in München statt. Mit deiner Anmeldung erhältst du eine Anfahrtsbeschreibung mit günstigen Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe.

…“In großer DANKBARKEIT für den letzten Seelentag mit euch!!!“

Anmeldung:
Maximal acht Teilnehmerinnen, deshalb bitte frühzeitig anmelden.
Bitte melde dich per Email an Katharina@in-guten-Haenden.com oder mail@veronikalindner.de an und teil uns mit, ob du eventuell mit einem Anliegen kommst. Mehr Details musst du vorab nicht dazu wissen, denn die meiste Kraft liegt in einem Anliegen und seiner Heilung, wenn es an dem Tag des Eintauchens präsent ist. Dann zeigt sich alles, was wesentlich ist, darauf kannst du voll und ganz vertrauen.
Lade gern deine Freundin, deine Mutter oder deine Tochter und Schwester dazu ein. In einem solchen Kreis gemeinsam zu heilen, und das Geheilte zusammen nachklingen und einsinken zu lassen, ist doppelt kostbar.

…“Ganz lieben Dank für gestern! Das war wunderbar und hat mich so erleichtert, entspannt, mich mit großer Freude erfüllt und war einfach nur schön!“

Veronika Lindner ist Musikerin, die Initiatorin des Wo/Men’s March Munich – Prayer of the Mothers – Nichts ist so sicher wie der Frieden. Sie unterrichtet Gitarre, ist Consultant für integrative Entwicklung nach amo ergo sum von Christina Kessler, leitet gemeinsam mit mir den Ritualchor für Frauen und die Klangheldinnen-Wochenenden, die Singen und Frauenkreis mit der Heldinnenreise vereinen, hat das Format *ENCHANTING* entwickelt, und bietet Mantrasingkreise und Körpermusik an. – www.veronikalindner.de

Wir freuen uns von ganzem Herzen auf dich!