Das Urmuttercamp 2020 fällt leider aus

Das Urmuttercamp 2020 fällt leider aus

…was mir unendlich leid tut, doch es gibt einen wundervollen Anlass dafür und im nächsten Jahr dafür zwei Urmuttercamps, auf die ich mich von ganzem Herzen freue!

Das ist der Grund für meine Absage:

3. Juni 2020. Schweren Herzens habe ich heute mein diesjähriges Urmuttercamp abgesagt: Ich habe leider erst sehr wenige Anmeldungen bisher vorliegen und jetzt auch noch ein paar Abmeldungen bekommen. Wahrscheinlich haben in den letzten Ausgangssperre-Monaten die Menschen ihren Fokus auf ganz anderes gerichtet, haben zum Teil mit immensen Existenzängsten zu kämpfen gehabt und nicht gewusst, wie sie ihre Miete bezahlen können, geschweige denn ihren Fokus weiter in die Zukunft zu richten gewagt. Ich habe auf jeden Fall seit Februar nur eine einzige Anmeldung erhalten und die Aussicht, dass wir bis August eine Teilnehmerinnenzahl erreichen, mit der wir eine Woche lang so tief und umfassend eintauchen können, wie ich das möchte und wozu uns der Heilige Kreis einlädt, ist äußerst gering.

Normalerweise hätte ich noch gewartet und bin auch voller Zuversicht, dass sich noch einige Teilnehmerinnen anmelden würden, vor allem, wenn jetzt die Regularien langsam lockerer werden, doch es kam letztes Wochenende zu einer äußerst unerwartet plötzlichen Entwicklung in meinem Leben, mit der ich nicht gerechnet hatte: Ich habe am Donnerstag das Angebot für eine neue Wohnung an einem neuen Ort bekommen, habe sie am Samstag angesehen, am Sonntag den Mietvertrag unterzeichnet und ziehe nach einunddreißig Jahren in München zum 1. September aufs Land und an den Starnberger See um. Ein Traum wird wahr, den ich mir niemals so je hätte erträumen können, deshalb gab es nur eine Antwort: JA! Die Heldinnenreise will uns einfach mit Haut und Haar und ganz und gar.

Und whooooom, alles anders, alles neu und das Urmuttercamp mit so wenigen Anmeldungen… Was nun? Ich bin in mich gegangen und habe es lange in meinem Herzen hin- und hergewiegt (auch die Frage, ob ich meine beiden Katzen mitten im Umzugschaos eine Woche alleine lassen kann und will) und habe heute mit Isabelle vom Seminarhaus gesprochen: Angesichts dieser Kombination will und muss ich unsere wundervolle FrauenSommerZeit absagen. Ich könnte keiner der beiden schönen Herausforderungen gerecht werden.

Es tut mir unendlich leid und zugleich weiß ich, dass immer alles für alle Beteiligten genau richtig ist, wie es ist und hoffe in diesem Sinne, dass es Menschen gibt, die in dieser Zeit das wundervoll schöne Seminarhaus nutzen wollen.

❤️ Kennst du jemanden, die-der in der Zeit von 22. bis 29. August – und nicht zwingendermaßen über die ganzen sieben Tage – spontan ein Seminar, einen Workshop oder einen Kreis anbieten mag? Vielleicht sogar du selbst? Falls ja, gib mir bitte Bescheid (katharina@in-guten-haenden.com) und leite diese Anfrage weiter, denn auch Isabelle kämpft mit ihren Mitarbeiter*innen durch die Coronamaßnahmen um ihre Existenz und wir wünschen uns beide, dass es gut weitergehen kann. ❤ Bitte teile diese Info auch sehr gern mit anderen, die du kennst. Ich danke dir dafür!

Und es gibt eine gute Aussicht.
Im nächsten Jahr gibt es bereits zwei Termine für das Urmuttercamp bei Isabelle im Haus: Von 11. bis 18. April und von 21. bis 28. August und wenn du bei einer dieser beiden Intensivwochen im Heiligen Kreis dabei sein willst, freue ich mich von ganzem Herzen und weiß, dass dich der Heilige Kreis mit vielen Geschenken freudig erwartet. ❤️🙏❤️

HIER kannst du dich anmelden, ich freue mich von ganzem Herzen auf dich und uns und unsere unbeschreiblich medizinmachtvolle Reise im Heiligen Kreis!